Wildpark

Der Wildpark Völlinghausen liegt am südlichen Ortsrand von Völlinghausen. Er wurde 1964 von der damaligen selbständigen Gemeinde Völlinghausen unter tatkräftiger Mithilfe von vielen Völlinghauser Bürgern angelegt. Das Gehege hat eine Größe von 5,7 ha. Den größten Teil der Wald- und Wiesenfläche nimmt das Hirschgehege ein. Hier können Rot-, Dam- und Sikawild beobachtet und gefüttert werden.

Ein besonderer Anziehungspunkt für Kinder ist das Ziegengehege.wild001

Hier tummeln sich Zwergziegen und Schafe, die sich gerne füttern und streicheln lassen. In den Volieren am Eingang des Wildparkes können verschiedene Fasanenarten, imposante Pfauen, Wellen- und Nymphensittiche, Kanarienvögel und Wachteln bewundert werden.

Auf dem vorhandenen Teich und im Gehege leben unterschiedliche Entenarten und Hühner. Schautafeln informieren die Besucher über die Tierwelt im Gehege und im angrenzenden Arnsberger Wald und deren Lebensgewohnheiten. Träger des Wildparkes ist seit der kommmunalen Neuordnung im Jahr 1969 die Gemeinde Möhnesee. Die Pflege und Instandhaltung der Anlagen sowie die Fütterung der Tiere haben von Anfang an freiwillige Helfer übernommen. Diese sind im Arbeitskreis Wild- park Völlinghausen zusammen geschlossen.

Der Wildpark ist eintrittsfrei. Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe vorhanden. Wanderwege rund um den Wildpark laden zu Spazier- gängen und Wanderungen ein. Führungen können vereinbart werden.

010 Wildpark

 Ansprechpartner:

Ortsvorsteher

Friedhelm Linnhoff, Tel.02925 2946.

Arbeitskreisvorsitzender

Manfred Schulz, Tel.02925 1381