www.möhnesee-völlinghausen.de
Völlinghausen Nord
Wildpark
Kanzelbrücke
Golfplatz
Am Köbbinghof
Schützenhalle (Heidberghalle)
previous arrow
next arrow
Slider
denlen

Völlinghausen entdecken

Ausgedehnte Wanderung durch Wald, Wiesen und Felderkarte n

Am 20. Juni ist astronomischer Sommeranfang. Jetzt sind die Tage am längsten und laden geradezu dazu ein, in Ruhe durch Wälder, Wiesen und Felder zu streifen. Wer die klassischen Touristenziele am Möhnesee wie die Sperrmauer und den Seepark wegen der vielen Besucher meiden möchte, wird in der Gemeinde Völlinghausen einen ruhigen Ort zur Erholung finden.

Wer sich schon einmal im Wildpark Völlinghausen auf eine Bank gesetzt und den Hirschen beim Äsen zugesehen hat, weiß, wie wunderbar entspannend das sein kann. Das Grün sprießt überall und bietet dem Wild frische Nahrung. In der Nähe des Wildparks lässt sich immer wieder Sikawild in freier Natur beobachten.

Der Wildpark Völlinghausen ist aber nicht nur ein Ort, um wieder aufzutanken, sondern auch ein hervorragender Ausgangspunkt für Spaziergänge und Wanderungen in den Naturpark Arnsberger Wald und durch die Felder und Wiesen der Ortschaften Völlinghausen, Wamel und Stockum. Daher beschreiben die Mitglieder des Fördervereins des Wildparks regelmäßig neue Wanderrouten, um Interessierten die beeindruckend schöne Flora und Fauna näherzubringen.

Wie alle unsere bereits beschriebenen Wanderrouten startet auch diese Wanderung im südlichen Teil der Ortschaft Völlinghausen, hinter dem Möhnehof Sämer (Navi: Zum Wildpark 1, 59519 Möhnesee). Wenn Sie direkt hinter dem Möhnehof Sämer links in die Straße biegen, finden Sie nach wenigen Metern kostenfreie Parkplätze.

voellinghausen01Von Möhnehof Sämer aus gehen Sie auf der Straße Zum Wildpark über die Brücke in den nördlichen Teil von Völlinghausen. Wenn Sie die Straße Im Möhnetal erreichen, gehen Sie nach links und direkt wieder rechts in die Syringer Straße. Nach einigen Metern biegen Sie links in den Kammerherrnweg und gehen hinauf, bis Sie zum Ehrenmal kommen. Vor dem Ehrenmal biegen Sie links ab und folgen dem Weg A7, vorbei an der Fuchseiche, bis zum Köbbinghof. Dort erstreckt sich rechts und links die weitläufige 18-Loch-Anlage des Golfclubs Möhnesee, die sich sehr schön in die Landschaft einfügt und dem Wanderer das Gefühl verleiht, durch eine Parklandschaft zu gehen.golfplatz

Hinter der Golfanlage biegen Sie links ab auf den Wanderweg A7. Auf der linken Seite können Sie den Spielern beim Golfen zusehen und wenn Sie nach rechts schauen, den hervorragenden Blick auf die Ortschaft Wamel genießen. Bei gutem Wetter können Sie sogar bis Körbecke sehen und auf den Möhnesee schauen. Folgen Sie dem Wanderweg, der nun idyllisch bergab führt zu der Straße Zum Blomenhof. Am Blomenhof biegen Sie rechts ab und kommen am Strandbad in Wamel heraus. Von dort geht es nach links über den Radweg zur Kanzelbrücke. Von dieser historischen Brücke aus haben Sie einen wunderbaren Blick auf das Wameler Becken und können unterschiedliche Wasservögel beobachten.

003 kanzelbrueckeHinter der Kanzelbrücke gehen Sie ein paar Meter nach links und hinter den Parkflächen rechts in Richtung Wald (Fißmeckeweg). Über den Wanderweg A2 geht es leicht bergauf in den Wald hinein. Am Wildpark Völlinghausen kommen Sie wieder aus dem Wald heraus und haben direkten Blick auf das Rotwild, Damwild und Sikawild, das im Wildpark lebt. Von dort sind es dann nur noch wenige hundert Meter bis zum Möhnehof Sämer, dem Ausgangspunkt dieser Wanderung. Wenn die Sterngolfanlage geöffnet hat, können Sie den Tag noch bei einer Runde Minigolf ausklingen lassen oder sich mit leckerem Kuchen und Getränken stärken.

Weitere Informationen über Völlinghausen, Öffnungszeiten der Sterngolfanlage und zum Wildpark Völlinghausen unter www.wildpark-voellinghausen.de.

„Wanderung hat richtig gut getan“

„Das Konzept des Fördervereins, den Wildpark im Zusammenspiel mit seiner umgebenden Landschaft zu erleben, hat mich neugierig gemacht und mich motiviert, die Landschaft vom Wildpark aus rund um die Ortschaft Völlinghausen zu erkunden. Ich habe die Wanderung zuletzt im Mai unternommen. Für meine Familie und mich ist es einer der schönsten Monate des Jahres, um Wanderungen zu unternehmen. Auch wenn die vergangenen Winter mild geworden sind, tut das das frische helle Grün nach den langen grauen Wochen gut und zaubert eine wundervolle Farbe in die Landschaft. Blumen wachsen, und von überall her hört man das Zwitschern der Vögel. Der Rundweg hat rund zwei Stunden Gehzeit, ist familienfreundlich und hat mir sehr gut gefallen. Daher kann ich ihn nur empfehlen.“ Marion Lepold, die seit rund einem halben Jahr Mitglied im Förderverein Wildpark Völlinghausen ist.

Fotos: Bender Fotografie, www.benderfotografie.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.